Personalentwicklung für professionelles Projektpersonal

Als Personalentwickler für Projektpersonal suchen sie ein schlüssiges Konzept zur Entwicklung und Begleitung der Mitarbeiter. Das four Level Certification Konzept bietet hier eine hervorragende Vorlage um individuelle, auf die Branche und Unternehmung bezogene Entwicklungsmaßnahmen zu entwickeln. Durch eine externe Zertifizierung wird ein externer Blickwinkel eingerichtet, ein spezifischer Qualitätsstandard definiert.

IPMA 4 - Level - Zertifizierung

Dort, wo Projektmanagement als Dienstleistung für Dritte angeboten wird, verlangen Auftraggeber zunehmend belastbare Qualifikationsnachweise für Projektleiter. Dies gilt schon lange bei Turn-Key-Projekten, also z.B. im Anlagenbau, aber auch bei kooperativen Entwicklungsprojekten wie etwa im Fahrzeugbau und nicht zuletzt bei größeren Ausschreibungen der öffentlichen Hand. Aber auch Bewerber haben ein Interesse, ihr PM-Wissen und ihre PM-Erfahrung, glaubhaft nachweisen zu können.

Um diesem Bedarf gerecht zu werden, hat die IPMA International Project Management Association, in Deutschland, repräsentiert durch die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V http://www.gpm-ipma.de/qualifizierung_zertifizierung/ipma_4_l_c_zertifik..., ein Zertifizierungsprogramm für Projektmanager entwickelt.

Inhalte und Verfahren sind in den internationalen Arbeitsgremien der IPMA auf der Grundlage der IPMA Competence Baseline abgestimmt, so dass eine weltweite Vergleichbarkeit und Anerkennung gewährleistet ist. Mit PM-Zert hat die GPM® eine eigene akkreditierte Zertifizierungsstelle geschaffen. Ihre Arbeit findet international hohe Anerkennung und viele Nachahmer.

Das 4-Level-Certification-Program (4-L-C) unterscheidet vier Rollen für Führungspersonal in Projekten und die damit verbundenen Zertifikate. Aufsteigend von D nach A werden bei den Zertifikaten -aufbauend auf einer gemeinsamen Wissensbasis -stufenweise zusätzliche Erfahrungs - und Wissensnachweise verlangt. Die Wissens- und Kompetenznachweise erbringen die Kandidaten in anspruchsvollen schriftlichen und mündlichen Prüfungen.

Die International Project Management Association IPMA ist ein Verbund aus derzeit 46 nationale PM-Fachverbänden von Island bis Südafrika und von Portugal bis nach Russland, Indien und China mit Verbindungen nach Nordamerika, Japan und Australien. Die IPMA vereinigt über 30.000 Mitglieder aus den nationalen Organisationen unter einem gemeinsamen Dach.

Was gefordert wird:

Level D

Dem Basislevel IPMA D entspricht das Zertifikat Certified Project Management Associate GPM/Zertifizierter Projektmanagement -Fachmann/-Fachfrau GPM , unter Insidern auch “PMF” genannt. Der Schwerpunkt liegt auf dem umfassenden Wissensnachweis zum Projektmanagement, während das "Können" durch die Anwendung auf ein eigenes “Transfer -Projekt” belegt wird. Level D ist das am weitesten verbreitete Zertifikat. Mit Stand vom 31. Dezember 2013 besaßen in Deutschland über 26.800 Projektmitarbeiter ein Zertifikat der Stufe D.

Wichtig: Basislevel darf nicht missverstanden werden als “PM light”. C und B sind nicht bessere Level sondern andere.

Level C

Für IPMA Level C sind mindestens drei Jahre Projektmanagement-Erfahrung und -Leitungstätigkeit nachzuweisen. Das entsprechende Zertifikat lautet auf Certified Project Manager GPM/Zertifizierter Projektmanager GPM®.

Fragestellungen und Aufgaben im Zertifizierungsverfahren zielen auf den Nachweis und die Reflexion der tatsächlich vorhandenen Erfahrung ab. Mit Stand vom 31. Dezember 2013 besaßen in Deutschland über 3.700 Projektmanager ein Zertifikat der Stufe C.

Level B

IPMA Level B steht für den Prototypen des Projektmanagers in komplexen nationalen und internationalen Projekten. Das Zertifikat lautet auf Certified Senior Project Manager GPM®/Zertifizierter Senior Projektmanager GPM.

Gefordert sind mindestens fünf Jahre umfassende Ergebnisverantwortung, Methodenanwendung und -vermittlung sowie Führungserfahrung. Mit Stand vom 31. Dezember 2013 besaßen in Deutschland über 1.220 Senior Projektmanager ein Zertifikat der Stufe B.

Level A

Level A steht für die insgesamt eher seltenere Rolle des Certified Projects Director GPM/Zertifizierter Projektdirektor GPM.

Er hat mindestens fünf Jahre Erfahrung im Mehrprojekt- und Programmmanagement, davon drei in verantwortlichen Leitungsfunktionen für die Koordination und das Portfolio-Management von Projekten. Überdies verantwortet er eine Vielzahl von Vorhaben und das dazugehörige Projektmanagement-System auf Unternehmensebene. Ende Dezember 2013 besaßen in Deutschland 65 Projektdirektoren ein Zertifikat der Stufe A.

Detailliertere Informationen über Zulassungsvoraussetzungen, Anforderungen, Nachweise, Prüfungsorganisation, Rezertifizierung, offene Zertifizierungs-Termine und Kosten finden Sie im Internet unter www.GPM-IPMA.de.

Wir unterstützen Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter bei der Vorbereitung auf die Zertifizierung durch Basis- und Aufbaulehrgänge.